Pressemeldung: Abschied vom Lampenfieber: Anti-Lampenfieber-Training mit Schauspieler Laszlo I. Kish am 1. November 2014 in München

Abschied vom Lampenfieber

Am 1. November 2014 findet das Training „Abschied vom Lampenfieber“ des Schauspielers und Kommunikationstrainers Laszlo I. Kish in München statt. Die Teilnehmer lernen die besten Tipps, Tricks und Techniken gegen Lampenfieber – und finden heraus, welche Methoden für sie persönlich am besten geeignet sind.

Lampenfieber kann jeden treffen: Erfahrene, Unerfahrene, Anfänger, Fortgeschrittene, Redner, Vortragende, Bühnenstars, Politiker, Aufsichtsratsvorsitzende und sogar erfahrene Hollywood-Schauspieler. Der Grund: Lampenfieber war lange Zeit ein Evolutionsvorteil, der tief in unserem Reptiliengehirn eingegraben ist und noch heute unser Verhalten bestimmen kann.

Schon vor vielen Millionen Jahren haben unsere Vorfahren gelernt, dass es besser ist, vor feindlichen Fleischfressern zu fliehen, als mit ihnen zu diskutieren. Um für die Flucht optimal gerüstet zu sein, fährt der Körper alles runter, was fürs Fliehen nicht gebraucht wird. Dazu gehört auch logisches Denken und die Fähigkeit sinnvoll zu formulieren. Das hat das Überleben gesichert.

So gesehen ist Lampenfieber absolut positiv und erfreulich. Für Höhlenbewohner. Heute sieht die Welt anders aus, auch wenn unser Reptiliengehirn das bisweilen immer noch nicht glauben mag.

Und wer seinen Auftritt unter extremen Stress, sprich: „Lampenfieber“ absolviert, wird niemals souverän rüberkommen, seine Auftrittsziele nicht erreichen und einfach nicht erfolgreich sein. Vor allem aber wird er oder sie am Auftritt niemals Freude haben und kann so das Publikum niemals inspirieren. Wie gut, dass Schauspieler und Trainer Laszlo I. Kish sich mit Lampenfieber und der Lampenfieber-Bekämpfung bestens auskennt.

Laszlo I. Kish präsentiert die besten Schauspieler-Tricks, bewährte Hausmittel und neueste Selbstcoaching-Methoden aus der Trauma-Forschung. Und hilft seinen Teilnehmern spielerisch und leichtfüßig dabei, die für sie richtigen Anti-Lampenfieber-Methoden zu entdecken.

Im Kurs werden die Teilnehmer z.B. lernen, wie sie sich gründlich vorbereiten, Pausen einsetzen, wie sie Kraft aus dem Blickkontakt mit dem Publikum schöpfen, wie sie ihre Körpersprache bewusst einsetzen, was Lampenfieber mit Liebe zu tun hat und vieles mehr.

In der geschützten Atmosphäre des Seminars werden die Teilnehmer entdecken, wie viel Spaß ein Auftritt machen kann, wenn man weiß, wie man das Lampenfieber in Griff bekommt. Das Lampenfieber geht – und das Auftrittsfieber kommt: Man fiebert seinem nächsten Auftritt freudig entgegen.

Alle Informationen zum Seminar „Abschied vom Lampenfieber“ am 1. November 2014 in München gibt es hier: http://thekish-experience.com/page/?p=3548
Unternehmensinformationen

Das „Begeistert-begeistern“-Präsentationstraining ist ein Angebot von TheKish Experience www.TheKish-Experience.com Unter dem Motto „Die beste Vorbereitung für Ihren Auftritt“ bietet der Schauspieler, Ex-Tatort-Kommissar, Regisseur, Coach und Trainer Laszlo I. Kish
Trainings und Coachings in den Bereichen Präsentations-Optimierung und Lampenfieber-Bekämpfung.

Kern der Präsentations-Optimierungs-Angebote ist das publikumszentrierte Präsentationstraining. Dabei zeigt Laszlo I. Kish seinen Teilnehmern, wie sie ihre langweiligen „ZDF“-Präsentationen (Zahlen, Daten, Fakten) über Bord werfen – und begeisternde und spannende Vorträge halten, die berühren und inspirieren.

Beim Lampenfieber-Training und -Coaching vermittelt Laszlo I. Kish seinen Teilnehmern, wie Sie ihr Lampenfieber wirkungsvoll in den Griff bekommen. Er holt dabei hilfreiche Werkzeuge aus der Trickkiste der Schauspieler – und kann damit selbst dann noch helfen, wenn Auftritt, Vortrag oder Rede unmittelbar bevorstehen.

Kontakt

Laszlo I. Kish
TheKish Experience
Präsentationstraining

Telefon: 0179 – 292 64 75
E-Mail: info@TheKish-Experience.com

Immanuelkirchstr. 29
10405 Berlin

http://TheKish-Experience.com
Pressetext

IDEENGOLD | ALLES, WAS TEXT.
Thorsten Simon

Texter-Telefon: 0177 – 59 75 245
thorsten.simon@ideengold.de

www.ideengold.de

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblr

2 Kommentare

  • Angelika Mosshammer says:

    14. November 2014 at 21:34

    Das klingt so gut, dass ich es einmal machen möchte, wann geht das in Berlin?

    • Laszlo I. Kish says:

      17. November 2014 at 13:01

      Wir sind gerade mit der Planung für 2015 beschäftigt, der Trainingsplan wird in Kürze veröffentlicht. Noch kann man wünschen 😉
      Wann wäre denn das Berliner Training passend?
      Mit besten Grüssen
      LIK

Auf Laszlo I. Kish antworten Abbrechen

Your email is never published nor shared.


 
[newsletter]